Mehr Sicherheit auf Facebook durch SSL?

Seit heute haben wir festgestellt, dass diverse Seiten auf Facebook nicht mehr direkt erreichbar sind. Vor allem beim Einbinden von externen Inhalten in Facebook-Anwendungen (z.B. via iFrames) kommt stets eine Warnmeldung von Facebook, solange man mittels einer https:// Verbindung (SSL-Verschlüsselt) auf Facebook unterwegs ist und die eingebundenen Inhalte eben nicht über die gesicherte Verbindung verfügbar sind.

https Verschlüsselung auf Facebook

Nach zweimaligem Klicken auf den „weiter“ Button wird man dann auf die nun nicht mehr verschlüsselte Facebook Seite unter http://xyz.facebook.com/… weitergeleitet.

Damit ist die Verschlüsselung zwar nicht mehr gegeben – die Seite aber wieder erreichbar.

Abhilfe durch SSL-Zertifikate

Somit sollten Anbieter von Facebook-Inhalten, welche diese über eine externe Seite einbinden, möglichst ein SSL-Zertifikat und damit eine verschlüsselte Übertragung anbieten. Ansonsten werden sicherlich einige Nutzer den Mehraufwand des doppelten Klickens bzw. der teilweise nicht mehr erreichbaren Inhalte abstrafen.

Bei Facebook Anwendungen konnte bisher der Secure-URL leer gelassen werden – mittlerweile sollte hier eine korrekte (und SSL zertifizierte) Seite eingetragen werden um keine Kunden oder Fans zu verlieren.

Fazit

Generell ist die Tatsache sehr positiv zu betrachten, dass Facebook nun mehr Wert auf eine sichere Datenübertragung legt. Allerdings sollte dabei auch nicht verheimlicht werden, dass so die Übertragung der Inhalte langsamer werden kann, da diese eben zunächst verschlüsselt und nach der Übertragung wieder entschlüsselt werden muss. Bei kleineren Seiten ist dies vermutlich kein Problem (SSL-Zertifikate kosten ab ca. 20 EUR pro Jahr und Domain). Sofern Sie größere Seiten betreiben bzw. hohen Traffic haben, kann sich das jedoch bereits negativ auf die Performance auswirken.

Dieser Beitrag wurde unter Social Media Marketing, Website Optimierung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar